Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »
LEDs Gehäuse verkleinern
Verfasser Nachricht
Bigmurdock
Lehrling
**


Beiträge: 3
Gruppe: Registriert
Registriert seit: May 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #11
RE: LEDs Gehäuse verkleinern

Hm... Ich musste an meinem 3BG die linke Leuchte auch kürzen. Leider habe ich die wohl irgendwie nicht dicht bekommen, so dass diese jetzt doch ganz schön beschlagen ist... Kann ich also davon ausgehen, dass der teilweise Komplettausfall auf die Feuchtigkeit zurückzuführen ist!? Sad

Oder könnte das ggfs. am Steuergerät liegen?

Aber da ich jetzt Urlaub habe, da hilft wohl nur eins, TFL noch einmal öffnen, trocknen und wieder versuchen dicht zu verschließen. Oder ist es sinnvoll ein Loch ähnlich der Zwangsentlüftung einzubauen?

Wäre über Eure Hilfe sehr dankbar.

Gruß

26.06.2009 17:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
s_heinz
Administrator
*******


Beiträge: 393
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Mar 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #12
RE: LEDs Gehäuse verkleinern

Hallo,

also Wasser (oder Feuchtigkeit) in der LED-Leuchte ist tödlich!
Deine Leuchten wären nicht die ersten, die aufgrund von eingedrungener Feuchtigkeit den Geist aufgegeben haben.

Dies solltest Du zuerst abstellen. Das Problem wird sein, dass die Leuchte (abhängig davon, wie viel Wasser eingedrungen ist) irreparabel zerstört sein kann. Du kannst es mal versuchen, die Leuchte zu trocknen und dann erneut zu testen.

Ich würde erstmal den Fehler nicht beim Steuergerät suchen. Testweise kannst Du ja mal die linke mit der rechten Seite tauschen und schauen, ob der betroffene Leuchtenkanal dann immernoch defekt ist.


Gruß
Sebastian



http://www.passatw8.de
27.06.2009 12:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bigmurdock
Lehrling
**


Beiträge: 3
Gruppe: Registriert
Registriert seit: May 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #13
RE: LEDs Gehäuse verkleinern

Hm, also am Steuergerät liegts nicht. Aber scheinbar hab ich wohl noch einmal Glück gehabt. Denn ich hab die TFL gestern wieder geöffnet und in die Sonne gelegt und getrocknet. Heute morgen mal wieder angeschlossen und siehe da > Sie funzt. Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass sie es wieder auf Dauer tut. Denn Feuchtigkeit ist ja keine mehr drin.

Ich lasse sie jetzt noch zwei Tage trocknen und dann werde ich sie wieder verschliessen. Hab mir nun einen besseren Kunststoffkleber gekauft und hoffe, dass sie dann damit dicht wird.

28.06.2009 10:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
marc12283
Geselle
***


Beiträge: 39
Gruppe: Registriert
Registriert seit: May 2008
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #14
RE: LEDs Gehäuse verkleinern

hi....

hab meine damals auch kürzen müssen und promt hatte ich beschlagene tfl's.......
meine eigene lösung war es, entlüftungsbohrungen zu machen aber so das kein wasser rein kann sondern nur lutf rein und raus kann....
denn wenn die tfl zu dicht sind, und sich kalte luft in den lichtern befindet und draußen ist es dann pot warm dann kann es schon mal sein das sich dort kondenswasser bildet..... also entlüftungsöffnungen müssen auch nach dem kürzen her....
halt wie bei den orginalen vor dem kürzen.....

lg marc Wink


nein "12283" ist nicht mein geb.datum..... grüße an dennis Wink
02.07.2009 12:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Seiten (2): « Erste < Vorherige 1 [2] Letzte »

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: