S6 TFL & Audi CH / LH
Verfasser Nachricht
tatin_sin
Lehrling
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registriert
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #1
S6 TFL & Audi CH / LH

Hallo, habe so eben mein V2 Basis Lichtsteuergerät bekommen
sieht alles sehr vielversprechend aus

nach etwas längerem Studieren, bin ich bei der CH / LH gestolpert
ich habe in meinem Audi A4 BJ 2003 am Werk CH / LH verbaut
wird über die Nebelscheinwerfer angsteuert

Die Nebelscheinwerfer sind nach dem Umbau nicht mehr vorhanden, möchte jetzt die CH / LH über die S6 Tagfahrleuchten leuchten lassen

mein vorhaben ist jetzt vollgendes:

1. Standlichter ausbauen und mit Lastwiderständen versehen damit das FIS nicht meckert

2. Nebelscheinwerfer auch mit Lastwiderständen versehen

3. das V2 Basis Lichtsteuergerät verdrahten

Pin 1: +12 V Zündungsplus ( 75X)
Pin 2: Masse
Pin 3: Standlicht rechts
Pin 4: Standlich links
Pin 5 : kabel von der CH/ LH Steuerung
Pin 6,7,8,9, entsprechend an die S6 TFL

ist das alles so Richtig ?
das FIS müsste dürfte nicht meckern, und die S6 TFL funktionieren auch als CH / LH

würde mich Antworten freuen
danke

11.07.2009 14:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
s_heinz
Administrator
*******


Beiträge: 393
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Mar 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #2
RE: S6 TFL & Audi CH / LH

tatin_sin schrieb:
1. Standlichter ausbauen und mit Lastwiderständen versehen damit das FIS nicht meckert

Es ist nicht unbedingt notwendig, beim Ausbauen der originalen Begrenzungslichter Lastwiderstände parallel zu schalten. Probier's erstmal ohne aus, also nur das S5 TFL Steuergerät an die Standlichtsignale anschließen.
Sollte danach das FIS meckern (fahrzeugspezifisch), dann sind Lastwiderstände erforderlich. In den meisten Fällen geht's aber ohne. Wink


tatin_sin schrieb:
2. Nebelscheinwerfer auch mit Lastwiderständen versehen

Lastwiderstände an den NSW sind in der Tat erforderlich, wenn die NSW ausgebaut werden. Grung: Die S6 LED TFL (9W)  kompensieren den Lampenstrom der NSW (55W) nicht. Auch nicht mit dem Steuergerät.
Du musst also die Lastwiderstände verbauen.

tatin_sin schrieb:
3. das V2 Basis Lichtsteuergerät verdrahten

Pin 1: +12 V Zündungsplus ( 75X)
Pin 2: Masse
Pin 3: Standlicht rechts
Pin 4: Standlich links
Pin 5 : kabel von der CH/ LH Steuerung
Pin 6,7,8,9, entsprechend an die S6 TFL

Korrekt so! An Pin 5 (CH/LH) müsstest Du dann nur das Signal eines NSW (links oder rechts) anschließen. Bitte dann nochmals extra an Pin 5 eine 5 A Sicherung vorschalten (wie in der Einbauanleitung Bild 2 beschrieben)!

Du hast das alles also ganz richtig erkannt! Wink

Zu den Lastwiderständen:
Achte bei der Montage der Widerstände darauf, dass sich diese sehr stark erhitzen können! Am Besten verwendest Du Hochlastwiderstände mit Kühlkörper (z. B. diese hier... KLICK).
Achte zudem darauf, dass die Anschlüsse witterungsfest ausgeführt werden.


Gruß
Sebastian



http://www.passatw8.de
12.07.2009 14:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
tatin_sin
Lehrling
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registriert
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #3
RE: S6 TFL & Audi CH / LH

Danke für deine Antwort

meinst du nicht das es besser wäre wenn ich ein 100W 2,7 Ohm widerstand nehme ?
ein 100 Watt Widerstand wird ja nicht so Heiß wie ein 50 Watt oder ?

hast du ein Tip wo ich die Widerstände am besten verbaue ? So das sie ausreichend gekühlt werden.

darf man ein Schrumpfschluch benutzen?

ps. 2,6 Ohm gibt es leider nicht

lg Daniel

13.07.2009 01:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
s_heinz
Administrator
*******


Beiträge: 393
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Mar 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #4
RE: S6 TFL & Audi CH / LH

tatin_sin schrieb:
meinst du nicht das es besser wäre wenn ich ein 100W 2,7 Ohm widerstand nehme ?
ein 100 Watt Widerstand wird ja nicht so Heiß wie ein 50 Watt oder ?

Die werden genauso heiß (geleiche Verlustleistung), leiten die Wärme nur besser ab und verkraften diese besser.
'Besser' sind die 100W aber in diesem Fall in der Tat.

tatin_sin schrieb:
hast du ein Tip wo ich die Widerstände am besten verbaue ? So das sie ausreichend gekühlt werden.

Irgendwo im Bereich der Querträger am Chassis des Fahrzeugs in der Nähe der Frontscheinwerfer. Also irgendwo auf Metall, nicht auf Kunststoff!

tatin_sin schrieb:
darf man ein Schrumpfschluch benutzen?

Ja. Aber nur über die Anschlüsse, nicht über das Metallgehäuse des Widerstands, ziehen.


tatin_sin schrieb:
ps. 2,6 Ohm gibt es leider nicht

Ich meinte den 2,7 Ohm. Wink
Ein nächst höherer Wert sollte aber auch funktionieren.

Diese Version hier (Conrad Best.-Nr. 423084 - 62) würde auch gehen (3,9 Ohm) als 100W. Der Preis ist nur etwas sehr heftig wie ich finde (3 x so teuer wie die 50W Version).


PS.:
Denke daran, das Steuergerät im Fahrzeuginnenraum zu montieren!


Gruß
Sebastian



http://www.passatw8.de

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2009 08:53 von s_heinz.

13.07.2009 08:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
tatin_sin
Lehrling
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registriert
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #5
RE: S6 TFL & Audi CH / LH

wie kommst du den jetzt auf 3,9 Ohm 100 Watt ?

2,7 Ohm gibts auch als 100 Watt ! (Conrad Best.-Nr. 423068-62)

würde den das FIS meckern wenn man ein zu großen Widerstand nehme würde ?

lg daniel

13.07.2009 12:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
s_heinz
Administrator
*******


Beiträge: 393
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Mar 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #6
RE: S6 TFL & Audi CH / LH

Hallo,

ich meine, dass auch 3,9 Ohm noch funktionieren werden, wenn auch dem FIS (bzw. dem Lastmanagement) dann nicht die vollen 55 W vorgegaukelt werden. Ich würde es zuerst mit den 3,9 Ohm ausprobieren. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann verwende die 2,7 Ohm. Bei 3,9 Ohm ist die Verlustleistung geringer.
Wenn der Widerstand zu groß wird, wird das FIS irgendwann keine intakte NSW-Last mehr erkennen.


Gruß
Sebastian



http://www.passatw8.de

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.2009 16:35 von s_heinz.

13.07.2009 16:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
tatin_sin
Lehrling
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registriert
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #7
RE: S6 TFL & Audi CH / LH

Danke schön
werd mir erstmal einen bestellen und gucken

versteh ich das richtig das der 3,9 Ohm Widerstand nicht so heiß wird wie der 2,7 Ohm ?


hab noch eine FrageTotalfreu

was passiert wenn ich die den zusatzkanal mit den CH/ LH verbinde

und beim abschließen CH / LH aufleuchten und einer zufälligerweise die NSW einschalten würde die ja durch die Lastwiderstände nicht leuchten können...

hätte ich dann ein Problem ? müsste ich Dioden dazischen setzen ?

lg daniel

13.07.2009 22:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
s_heinz
Administrator
*******


Beiträge: 393
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Mar 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #8
RE: S6 TFL & Audi CH / LH

tatin_sin schrieb:
versteh ich das richtig das der 3,9 Ohm Widerstand nicht so heiß wird wie der 2,7 Ohm ?

Die Verlustleistung bei einem 3,9 Ohm Widerstand (ca. 37 W) ist im Vergleich zu einem 2,7 Ohm Widerstand (ca. 53 W) geringer. Die Verlustleistung ist das, was die Wärme erzeugt. Jetzt ist der Unterschied durch den Menschen aber nicht fühlbar. In beiden Fällen wird der Lastwiderstand heiß.
Wenn es mit einem 3,9 Ohm Widerstand funktioniert (wovon ich ausgehe), dann solltest Du diesen nehmen.


tatin_sin schrieb:
was passiert wenn ich die den zusatzkanal mit den CH/ LH verbinde
und beim abschließen  CH / LH aufleuchten und einer zufälligerweise die NSW einschalten würde die ja durch die Lastwiderstände nicht leuchten können...
hätte ich dann ein Problem ? müsste ich Dioden dazischen setzen ?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstehe, aber ein Problem bekommst Du damit direkt nicht.
Das Problem könnte nur sein, dass wenn jemand die NSW per Hand am Lichtschalter einschaltet, die S6 LED TFL mit maximaler Helligkeit leuchten. Das passiert auch dann, wenn beispielsweise das Standlicht eingeschaltet ist und normalerweise das TFL nicht mit max. Helligkeit leuchten dürfte. Das wäre dann per Gesetz nicht zulässig (TFL muss ausgeschaltet sein bzw. die S7 LED TFL müssen abdimmen, wenn das Standlicht eingeschaltet ist).
Kaputt gehen wird dadurch nichts. Die Widerstände funktionieren ja 'elektrotechnisch' wie Lampen, es fließt halt ein Strom.

Du hast doch geschrieben, dass Dein A4 ab Werk CH/LH hat, oder nicht? Dann hast Du das ja nicht nachgerüstet?
Du könntest darüber nachdenken, einen Lichtschalter zu verbauen, der keine Schalterposition mehr für NSW hat. Dann wäre vermieden, dass jemand die NSW irrtümlich per Hand einschalten könnte. Das Nebellicht würde dann nur noch durch die CH/LH-Steuerung eingeschaltet.


Gruß
Sebastian



http://www.passatw8.de
13.07.2009 22:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
tatin_sin
Lehrling
**


Beiträge: 5
Gruppe: Registriert
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Bewertung: 0
Beitrag: #9
RE: S6 TFL & Audi CH / LH

Zitat:
Das Problem könnte nur sein, dass wenn jemand die NSW per Hand am Lichtschalter einschaltet, die S6 LED TFL mit maximaler Helligkeit leuchten. Das passiert auch dann, wenn beispielsweise das Standlicht eingeschaltet ist und normalerweise das TFL nicht mit max. Helligkeit leuchten dürfte. Das wäre dann per Gesetz nicht zulässig (TFL muss ausgeschaltet sein bzw. die S7 LED TFL müssen abdimmen, wenn das Standlicht eingeschaltet ist).


meinst Du damit dieses szenario...

Da die CH/ LH funktion über die NSW läuft, muss ich ja den Zusatzkanal des Lichtsteuergerätes mit den NSW verbinden

sagen wir mal ich fahre mit Abblendlicht, S6 Tagfahrleuchten sind in dem moment durch das Lichtsteuergerät gedimmt!

und wenn ich jetzt die NSW einschalten "würde" liegenam Zusatzkanal vom Lichsteuergerät 12+ V an, demnach würden dann die S6 TFL trotz Abblendlicht, mit Maximaler Leuchtstärke leuchten

das mit dem neuen Schalter wäre ja dann eine alternative, aber wenn nix kaputt gehen würde ist es ja nicht so tragisch...

fällt die auf anhieb eine andere Idee ein wie man das unterbinden kann?
mir fällt grad nur auf Anhieb vollgendes ein.

wenn ich ein öffner relais zwischen Standlicht und dem Zusatzkanal setze,somit wäre der Zusatzkanal deaktiviert.Dann würde NSW nicht funktionieren solang das Standlicht an wäre

ist das soweit richtig ? oder bekomm ich Schaltungstäschnich andere Probleme ?

sorry wenn ich totalen blödsinn schreibe
Schaltungen sind nicht so mein fachgebiet Pfeif

ps. auf jedefall schonmal ein großes Lob für die bisherige Hilfe

14.07.2009 02:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: