Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen
Verfasser Nachricht
s_heinz
Administrator
*******


Beiträge: 393
Gruppe: Administrator
Registriert seit: Mar 2007
Status: Offline
Bewertung: 2
Beitrag: #1
Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen

Hallo!

Ich wurde schon mehrfach auf die Anschlüsse und Vedrahtungsanforderungen des Lichteffekt-Steuergerätes angeschrieben.
Hier nun in aller Kürze vorab eine Zusammenfassung der elektrischen Anschlüsse...

Also zunächst gehen wir von der Standard-Beschaltung aus (keine Lichteffekte und Tütaa oder andere Zusatzfunktionen).

Da hat das Modul 4 Eingänge:
1. Masse
2. Zündungsplus (Klemme 75x)
3. Stand-/Parklicht L
4. Stand-/Parklicht R

Weiter hat das Modul 4 Ausgänge:
1. Spannungsversorgung S6 TFL L
2. PWM-Ausgang S6 TFL L
3. Spannungsversorgung S6 TFL R
4. PWM-Ausgang S6 TFL R

Zu den S6 TFL müssen also je Seite zwei Leitungen getrennt zum Modul gelegt werden plus Masse! Macht also 4 Leitungen von der Frontstoßstange zum Modul, welches bevorzugt im Fahrerinnenraum in der Nähe der Zentralelektrik montiert wird.
Die Masseleitung der LED-Leuchten muss nicht an das Modul angeschlossen werden. Es ist ausreichend, irgendwo im Motorraum (z. B. an der Spritzwand) einen vorhandenen Masseanschluss abzufreifen.
Mehr ist für die Standard-Beschaltung nicht erforderlich!
Hinweis: Es müssen nicht unbedingt S6 TFL LED-Leuchten an geschlossen werden. Es können auch andere LED-Leuchten angeklemmt werden, wenn diese keine eigene Elektronik besitzen.

Zusatzfunktionen:
Optional kann das Generatorsignal an das Steuergerät angeschlossen werden. Man kann einen Parameter so einstellen, dass das TFL erst dann eingeschaltet wird, wenn der Motor läuft.
Als weitere Option - und als Alternative zum Generatorsignal ! - kann das Fernlichsignal angeschlossen werden. Man kann das Steuergerät dann so parametrieren, dass bei Fernlicht (z. B. Lichthupe) die LED-Leuchten auf 100% Helligkeit anstatt der Standlichthelligkeit geschaltet werden. Das ist ein netter Effekt.

Licht-Effekte:
Wenn Du die Lichteffekte verwenden möchtest, sollte ein zusätzlicher Schalter oder Taster irgendwo im Fahrzeug installiert und mit dem Steuergerät verdrahtet werden. Es ist ein einfach geschaltetes oder getastetes +12V-Signal vonnöten. Ob Schalter oder Taster kann parametriert werden.
Zusätzlich hat das Steuergerät einen massegeschalteten Signalausgang zur Statusanzeige, ob die Lichteffekt-Sequenzen ablaufen oder gestoppt sind. Damit kann beispielsweise eine zusätzliche LED (z. B. in einem Schalter oder Taster oder im Kombiinstrument) abgesteuert werden. Muss aber nicht unbedingt.
Zusätzlich verfügt das Steuergerät über getrennte Ausgänge für 'universale' LED-Leuchten (nicht S6 TFL) am Fahrzeugheck zur Einbindung in die Blitzlichtsequenzen.

Tütaa:
Optional kann der TatüüTataa-Ausgang verwendet werden. Dazu muss ein 8 Ohm Lautsprecher (vorzugsweise ein Druckkammerlautsprecher) an einen Klemmenausgang des Steuergerätes angeschlossen werden. Der andere Lautsprecheranschluss muss mit Masse verdrahtet werden. Zusätzlich ist ein Schalter erforderlich, der das Tütaa ein- oder ausschaltet. Mehr nicht. Ich habe als Schalter diesen hier verwendet...



Coole_034 Coole_034 Coole_034


Ich werde aber noch eine ausführliche Anschluss- und Bedienungsanleitung zum Steuergerät schreiben!


Gruß
Sebastian



http://www.passatw8.de

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.06.2007 22:23 von s_heinz.

05.06.2007 22:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden

Nachrichten in diesem Thema
Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 05.06.2007 22:06

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum: