Das Forum für intelligente VAG-Nachbau-Elektronik...
Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - Druckversion

+- Das Forum für intelligente VAG-Nachbau-Elektronik... (http://forum.msh-elektronik.de)
+-- Forum: Lichteffekt-Steuergerät für LED Tagfahrleuchten (/forumdisplay.php?fid=20)
+--- Forum: Einbau und Montage (/forumdisplay.php?fid=22)
+--- Thema: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen (/showthread.php?tid=35)


Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 05.06.2007 22:06

Hallo!

Ich wurde schon mehrfach auf die Anschlüsse und Vedrahtungsanforderungen des Lichteffekt-Steuergerätes angeschrieben.
Hier nun in aller Kürze vorab eine Zusammenfassung der elektrischen Anschlüsse...

Also zunächst gehen wir von der Standard-Beschaltung aus (keine Lichteffekte und Tütaa oder andere Zusatzfunktionen).

Da hat das Modul 4 Eingänge:
1. Masse
2. Zündungsplus (Klemme 75x)
3. Stand-/Parklicht L
4. Stand-/Parklicht R

Weiter hat das Modul 4 Ausgänge:
1. Spannungsversorgung S6 TFL L
2. PWM-Ausgang S6 TFL L
3. Spannungsversorgung S6 TFL R
4. PWM-Ausgang S6 TFL R

Zu den S6 TFL müssen also je Seite zwei Leitungen getrennt zum Modul gelegt werden plus Masse! Macht also 4 Leitungen von der Frontstoßstange zum Modul, welches bevorzugt im Fahrerinnenraum in der Nähe der Zentralelektrik montiert wird.
Die Masseleitung der LED-Leuchten muss nicht an das Modul angeschlossen werden. Es ist ausreichend, irgendwo im Motorraum (z. B. an der Spritzwand) einen vorhandenen Masseanschluss abzufreifen.
Mehr ist für die Standard-Beschaltung nicht erforderlich!
Hinweis: Es müssen nicht unbedingt S6 TFL LED-Leuchten an geschlossen werden. Es können auch andere LED-Leuchten angeklemmt werden, wenn diese keine eigene Elektronik besitzen.

Zusatzfunktionen:
Optional kann das Generatorsignal an das Steuergerät angeschlossen werden. Man kann einen Parameter so einstellen, dass das TFL erst dann eingeschaltet wird, wenn der Motor läuft.
Als weitere Option - und als Alternative zum Generatorsignal ! - kann das Fernlichsignal angeschlossen werden. Man kann das Steuergerät dann so parametrieren, dass bei Fernlicht (z. B. Lichthupe) die LED-Leuchten auf 100% Helligkeit anstatt der Standlichthelligkeit geschaltet werden. Das ist ein netter Effekt.

Licht-Effekte:
Wenn Du die Lichteffekte verwenden möchtest, sollte ein zusätzlicher Schalter oder Taster irgendwo im Fahrzeug installiert und mit dem Steuergerät verdrahtet werden. Es ist ein einfach geschaltetes oder getastetes +12V-Signal vonnöten. Ob Schalter oder Taster kann parametriert werden.
Zusätzlich hat das Steuergerät einen massegeschalteten Signalausgang zur Statusanzeige, ob die Lichteffekt-Sequenzen ablaufen oder gestoppt sind. Damit kann beispielsweise eine zusätzliche LED (z. B. in einem Schalter oder Taster oder im Kombiinstrument) abgesteuert werden. Muss aber nicht unbedingt.
Zusätzlich verfügt das Steuergerät über getrennte Ausgänge für 'universale' LED-Leuchten (nicht S6 TFL) am Fahrzeugheck zur Einbindung in die Blitzlichtsequenzen.

Tütaa:
Optional kann der TatüüTataa-Ausgang verwendet werden. Dazu muss ein 8 Ohm Lautsprecher (vorzugsweise ein Druckkammerlautsprecher) an einen Klemmenausgang des Steuergerätes angeschlossen werden. Der andere Lautsprecheranschluss muss mit Masse verdrahtet werden. Zusätzlich ist ein Schalter erforderlich, der das Tütaa ein- oder ausschaltet. Mehr nicht. Ich habe als Schalter diesen hier verwendet...



Coole_034 Coole_034 Coole_034


Ich werde aber noch eine ausführliche Anschluss- und Bedienungsanleitung zum Steuergerät schreiben!


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 02.07.2007 20:34

Hier mal vorab die Pinbelegung des Steuergerätes (mit Kabelfarben, wenn das Steuergerät mit einem VAG-Stecker ausgerüstet ist. Andernfalls sind nur Schraubklemmen dran.)...

12-polig VAG:
1 - 75x (über Sicherung) [rot]
2 - Masse [braun]
3 - Eingang für Stand-/Parklicht R [orange]
4 - Eingang für Stand-/Parklicht L [orange]
5 - Eingang für Start/Stopp Lichtsequenz [blau]
6 - Eingang für Generatorsignal oder Fernlicht [gelb/schwarz]
7 - Ausgang für S6 R Pin 3 [violett]
8 - Ausgang für S6 L Pin 3 [violett]
9 - Ausgang für S6 R Pin 2 [weiß]
10 - Ausgang für S6 L Pin 2 [weiß]
11 - Ausgang für Heck-LED-Leuchte L [schwarz]
12 - Ausgang für Heck-LED-Leuchte R [schwarz]

3-polig VAG:
13 - Ausgang für Tütaa-Lautsprecher [gelb]
14 - Eingang (+ 12V) für Tütaa [rot]
(15/K2) - Ausgang für Status-LED für Lichtsequenz [blau]


EDIT:

Und weil ich schon oft danach gefragt wurde, hier mal ein Foto des Steuergerätes mit VAG-Steckverbinder (Fotomontage)...



Später kann der fertige Kabelbaum oder einfach nur das passende Gegenstück (6Q0 972 726) mit offenen, selbst konfektionierten Anschlussleitungen daran angesteckt werden.


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - Spida - 01.08.2007 16:47

Hallo,

ich habe heut das Steuergerät eingebaut und (fast) alles funktioniert einwandfrei. Wo finde ich denn im Passat das Signal vom Fernlicht?


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 02.08.2007 13:29

Hallo!

Spida schrieb:
...
Wo finde ich denn im Passat das Signal vom Fernlicht?


Z. B. hier...

- direkt am Schalter für das Fernlicht/die Lichthupe / 12-poliger Stecker Pin 12 / weiß 1,5qmm

- am Kombiinstrument / 32-poliger Stecker blau Pin 17 / weiß-gelb 0,5qmm


oder hier (zu bevorzugen)...

- Kupplungsstation A-Säule links / Steckverbindung 10-polig rosa Pin 4 / weiß-schwarz 1,5qmm


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - J0C - 04.10.2007 19:06

Da ich was Elektronik angeht wirklich nicht die große Ahnung habe nochmal ne Frage zum Golf V.

Kann mir einer sagen wo ich da einen Masseanschluß im Bereich des Sicherungskasten finde? Gibts doch bestimmt überall da?
Wo greife ich am besten das Fernlichtsignal und Generatorsignal ab?
Habe ich das in der Anleitung richtig verstanden man muß sich für eine Art entscheiden?
Entweder Generator dann geht das TFL erst bei laufendem Motor an???
oder
Fernlicht um die TFL als zusätzliche Lichthupe zu nutzen??
Kann aber auch beide Signale weglassen?
Bitte helft mir ich bin verwirrt Sad

J0C


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 04.10.2007 19:42

Nabend! Wink

J0C schrieb:
Da ich was Elektronik angeht wirklich nicht die große Ahnung habe nochmal ne Frage zum Golf V.

Macht nix! Wink
Hier wird Dir geholfen! Freuen


J0C schrieb:
Kann mir einer sagen wo ich da einen Masseanschluß im Bereich des Sicherungskasten finde? Gibts doch bestimmt überall da?

Bitteschön...




J0C schrieb:
Wo greife ich am besten das Fernlichtsignal und Generatorsignal ab?

Am Besten direkt am Bordnetzsteuergerät im Bereich des Fahrerfußraumes unmittelbar dort wo auch das Steuergerät eingebaut wird.

Hier nochmal andere Fotos, die den elektrischen Anschluss im VW Golf 5 dokumentieren (mit freundlicher Genehmigung vom Thomas [GOLF_V_R32] Wink ).












Der Anschluss des Fernlicht- oder Generatorsignals ist da nicht dokumentiert.
Die Signale könne aber auch dort abgegriffen werden.
Dazu muss ich wohl nochmal in die Stromlaufpläne schauen. Rolleyes Cool


J0C schrieb:
Wo greife ich am besten das Fernlichtsignal und Generatorsignal ab?
Habe ich das in der Anleitung richtig verstanden man muß sich für eine Art entscheiden?

Ja genau!
Es wird dann aber auch per Jumper am Steuergerät eingestellt welche Funktion das Gerät ausführen soll.


J0C schrieb:
Entweder Generator dann geht das TFL erst bei laufendem Motor an???
oder
Fernlicht um die TFL als zusätzliche Lichthupe zu nutzen??

Ja so ist das! top


J0C schrieb:
Kann aber auch beide Signale weglassen?

Ja! Können beruhigt weggelassen werden!


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - GTI72 - 04.10.2007 20:28

Vielen Dank für die gute Beschreibung. So gut wie die Beschreibungen auch sind. Mir als Laie wird da richtig schlecht. Nee, nee das lasse ich lieber einbauen. Wenn ich Glück habe ist die Warteliste nicht so lang.


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - J0C - 05.10.2007 15:53

Verdammt das sind ne menge bunter Kabel Biggrin
Aber vielen Dank für die super Bilder das sollte ich jetzt finden.
Dann muß ich ja quasi nur mit den beiden Steckern für die LED`S in den Motorraum? Aber die bekomme ich doch niemal durch den Gumminippel wie in Thomas hervoragender Anleitung beschrieben oder?
Das wäre total klasse wenn du dir nochmal die mühe machen würdest mir zumindest zu sagen wo ich das Fernlichtsignal abgreifen kann denn die Funktion find ich super. Ansonsten schonmal besten Dank für die Hilfe du hast mich ein gutes Stück weiter gebracht Biggrin

Gruß
J0C


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 05.10.2007 16:17

J0C schrieb:
...
Dann muß ich ja quasi nur mit den beiden Steckern für die LED`S in den Motorraum? Aber die bekomme ich doch niemal durch den Gumminippel wie in Thomas hervoragender Anleitung beschrieben oder?

Na da fragst Du am Besten mal direkt den Thomas wie er das immer so macht. Aber prinzipiell sind es beim Golf 5 nur noch die beiden Zuleitungen zu den Scheinwerfern, die Du in und durch den Motorraum legen musst.


J0C schrieb:
...
Das wäre total klasse wenn du dir nochmal die mühe machen würdest mir zumindest zu sagen wo ich das Fernlichtsignal abgreifen...

Am Bordnetzsteuergerät am Anschluss D (ist der gleiche braune Steckverbinder wie der für das rechte Standlicht) Pin 3 weiß/schwarze Leitung 1,5qmm.
Ich habe sie mal oben im Bild markiert (die dicke Leitung!!). Angaben ohne Gewähr!
Wink


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - J0C - 05.10.2007 17:08

Mensch du bist ja schnell Smile
Okay dann besten dank nochmal. Werd mal beim Thomas nachfragen ober mir verrät wie er das gemacht hat ich denke dann sollte ich mich an die Sache rantrauen.

Gruß
J0C


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - octi.lehmann - 06.10.2007 14:18

hi...
ick doch jetzt dein steuergerät, aber wie komme ich beim octavia von motorraum in den Fußraum????

und hast du zufällig auch so´ne schöne beschreibung, wie oben, für octavia????oder jemand aus dem forum????
Wäre echt klasse!!!!
grüße octi.lehmann


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - octi.lehmann - 06.10.2007 14:35

hi...
in der gallerie zu den fertig verbauten tfl´s sind ja lecker bilder drinne aber viel mehr würden mich bilder vonm einbau der tfl´s interessieren....
hat da jemand welche gemacht...., und würde er sie auch zeigen....Wink


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - marc - 06.10.2007 17:29

Einbauhilfe, für diesen Schalter:

Zitat:


zuerste das einfache:
die Schaltkontakte befinden sich an Pin 1 und 4 (man kann Plus oder Minus schalten, für das TFL-STG braucht man aber Plus)

die Beleuchtung ist schon ein wenig schwieriger:
so sieht der Stromlaufplan des Schalters im Original aus


der Schalter ist dafür ausgelegt ein Relais am Pin 5 zu schalten, im Ruhezustand bekommt die rote LED die Masse über die Relaisspule

für die Nutzung am TFL-STG muss man die gelbe LED anders herum einlöten (Schalter öffnen)

wenn man das gemacht hat kann man an Pin 3 die Beleuchtung anklemmen, an Pin 6 der Kontroll-Ausgang das STG und an Pin 5 Masse


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - Schicki - 22.04.2008 00:07

Hallo erstmal Smile

Ich möchte mir auch TFL einbauen in Verbindung mit diesem Steuergerät (warte noch auf das V1 ex).

Da ich aber nicht die Audi TFL sondern andere Led TFL verbauen möchte wollte ich mal wissen an welchen Anschluss des Steuergerät diese dann  anzuschließen sind (Masse is klar).


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 22.04.2008 08:06

Hallo! Wink

... an die Steuerausgänge des Steuergerätes (Pins 9 & 10).

Welche LED Leuchten möchtest Du denn anschließen? Es sind nicht jede Leuchten anschließbar. Auf einen Maximal-Ausgangsstrom von 0,5 A je Seite achten!


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - Schicki - 22.04.2008 09:33

Danke für die Antwort.

Es sollen diese hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=140215568800&mpt=1208849358672&tGUID=17382bd61180a0e204f268c2ffba44ef werden.

Nach aussage des Verkäufers sind alle erforderlichen Kennzeichnungen auf den Leuchten vorhanden (RL und das für das Standlicht.


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 22.04.2008 11:24

Hallo,

ich kann mich natürlich irren, aber ich glaube nicht, dass diese Leuchten auch eine Zulassung für Standlicht (Begrenzungslicht) haben.
TFL vielleicht, aber eben nicht Standlicht.
frag doch mal den Verkäufer, ob die Leuchten auf dem Gehäuse neben "RL" auch ein "A" als Kennzeichnung tragen?

Von der elektrischen Seite her (Spannung und Strom) kann ich Dir nicht bestätigen, dass diese leuchten auch passen und mit meinem Steuergerät betrieben werden können.


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - Schicki - 08.07.2008 23:47

So, hab meine Leuchten endlich bekommen Freuen

Die Stromaufnahme liegt bei 0,426 A, sollte also passen.

Die "A" Kenzeichnung haben sie leider nicht, is mir aber egal.

Ich werde wohl die Tage ein Steuergerät bestellen.

Wie weit ist denn die "neue" Variante?

Und ist der Selbstbausatz relativ einfach zu handhaben (tue mich immer ein bischen mit dem Wiederstandswerten schwer"?


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 09.07.2008 08:05

Schicki schrieb:
...
Die Stromaufnahme liegt bei 0,426 A, sollte also passen.
...


Hi,

je Leuchte oder in Summe?

je Leuchte -.> nicht machen!
in Summe -> probieren


Den Bausatz solltest Du Dir nur dann bestellen, wenn Du auch wirklich gut damit klarkommst. Verfügbar als Baussátz ist das V2 Basis. Verfügbar als Fertiggerät sind V2 Basis und V1 ex. Das V1 EXPERT lässt leider immer noch ein wenig auf sich warten.

Lieber wäre es mir, wenn ich die Leuchten mal hier hätte und ausprobieren könnte! Wäre das wohl möglich?


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - Schicki - 09.07.2008 09:04

Hey, danke für die schnelle Antwort.

Hattest du oden in Beitrag #15 nicht geschrieben das 0,5A Pro Seite gehen?

Wo müssten die Leuchten denn hin? (Hab jetzt 3 Monate auf die Leuchten gewartet, da kommt es auf 2 Wochen auch nicht mehr an)


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 09.07.2008 09:43

Hallo! Wink

Schicki schrieb:
...
Hattest du oden in Beitrag #15 nicht geschrieben das 0,5A Pro Seite gehen?
...


Grundsätzlich ist das richtig, ja.
Jedoch hängt es stark von den Leuchten und von deren Einschaltverhalten ab. Das würde ich gerne testen. Zudem ist die Stromverteilung beim V2 Basis anders, als beim V1 ex. Beim V2 Basis gehen 0,5 A in Summe, beim V1 ex sind es je Seite knapp 0,5 A.


Schicki schrieb:
...
Wo müssten die Leuchten denn hin? (Hab jetzt 3 Monate auf die Leuchten gewartet, da kommt es auf 2 Wochen auch nicht mehr an)


Hast PN! Wink


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - TDI - 02.02.2009 23:09

tag zusammen,
ich hab da mal 2 fragen
und zwar:
- was ist der unterschied zwischen den beiden versionen'??
- kann ich auch anstatt kl15 auch d+ anschliessen und fernlicht auf den d+ anscluss für die lichthupe?

ich mein klar das es normalerweise geht aber hier im speziellen?

gruß TDI


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 03.02.2009 12:34

TDI schrieb:
...
- was ist der unterschied zwischen den beiden versionen'??

Welche zwei Versionen meinst Du? Das V1 ex zum V2 Basis?
Diese beiden Stg. haben unterschiedliche Signalausgänge für die PWM. Dadurch ist die Stromverteilung anders (siehe oben).


TDI schrieb:
- kann ich auch anstatt kl15 auch d+ anschliessen und fernlicht auf den d+ anscluss für die lichthupe?
...

Welchen Anschluss meinst Du? Den Pin 1 (Zündplus)?
Daran kannst Du kein Dauerplus anschließen!
Was meinst Du mit "fernlicht auf den d+ anscluss für die lichthupe"?
Das Stg. hat ja keinen Dauerplus-Anschluss.

Wink


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - TDI - 03.02.2009 16:37

ja genau

und ja ich meinte das d+ signal (strom wenn lima lädt) an pin 1

damit ich die lichthupenfunktion nutzen kann aber die leuchten erst angehen wenn der motor läuft

und wann ist das v2 expert soweit?
ich hätte nämlich auch gerne ch/LH


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 03.02.2009 17:18

TDI schrieb:
...und ja ich meinte das d+ signal (strom wenn lima lädt) an pin 1

damit ich die lichthupenfunktion nutzen kann aber die leuchten erst angehen wenn der motor läuft
...


Aha. Also meinst Du nicht das Dauerplus-Signal (Klemme 30), sondern das Generatorsignal (d+, Dynamo Plus / Klemme 61). Exclamation

Du kannst das d+ nicht an die Klemme 1 des Stg. anschließen. Wenn Du das machen würdest, dann würde beim TFL der volle Lampenlaststrom über die Generatorleitung fließen. Und das hält der Spannungsregler der LIMA (also der Signalausgang) nicht lange aus.

Jetzt verstehe ich Dich auch richtig. Du möchtest - wahrscheinlich beim V1 ex - die zusätzliche Fernlichtfunktion haben und dennoch nicht auf das Generatorsignal verzichten. Dann schlage ich vor, das Generatorsignal (Klemme 61) ans Stg. an Pin 6 anzuschließen und dementsprechend zu konfigurieren und das Fernlichtsignal - was da wohl heute schon angeschlossen ist !? - an ein zusätzliches Relais anzuschließen, welches dann bei eingeschaltetem Fernlicht +12V auf den Pin 1 des Stg. legt. Dann aber unbedingt zwei leistungsstarke Sperrdioden vor den Pin 1 schalten (1 x zwischen dem zusätzlichen Relais und Pin 1 / 1 x zwischen Zündplus und Pin 1), damit Du keine Spannung rückwärts auf das Zündplus des Fahrzeugs legst, wenn Du z. B. die Lichthupe betätigst!

Verstehst Du, was ich meine?


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - TDI - 03.02.2009 20:27

ich versteh was du meinst
dann kann ich aber auch d+ über ein relais an pin 1 schalten

jetzt muss ich mir aber erst nochmal die pinbelegung/den schaltplan anschauen
bevor ich was falsches sage

btw ich hab im mom noch gar kein steuergerät werde aber sehr bald eins brauchen
hab heut die s6 lampen bestellt dauert aber noch min eine woche bis die bei mir in der schweiz sind
so nu hab ichs
ich möchte so anschliessen
auf pin1 das d+ signal übern relais kl30 davon mit 5A abgesichert
und auf pin 6 das fernlichtsignal

müsste doch eigentlich egal sein ob auf pin 1 kl15 oder d+ liegt

btw ich bin kfz elektriker, weiß also schon n bissl wovon ich rede

leider hab ich seit 15 jahren meist nur mit kühlgeräten zu tun und früher konnte man 1A locker über d+ zapfen

edit: jetzt hab ich eben gesehen, dass beim v2 die steckerbelegung anders ist
also müsste da das fernlichtsignal auf pin 5 anstatt wie beim v1ex auf pin6

edit2: und wie schauts mit dem v2 expert aus? ich wollte nicht nochmal 70 euro für ein ch/lh modul von wo anders ausgeben wenn du bald soweit bist

gruß


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 03.02.2009 20:59

TDI schrieb:
...
so nu hab ichs
ich möchte so anschliessen
auf pin1 das d+ signal übern relais kl30 davon mit 5A abgesichert
und auf pin 6 das fernlichtsignal

müsste doch eigentlich egal sein ob auf pin 1 kl15 oder d+ liegt ...

Jo - so wird's wohl funktionieren. Wink


TDI schrieb:
...
leider hab ich seit 15 jahren meist nur mit kühlgeräten zu tun und früher konnte man 1A locker über d+ zapfen

Diese Zeiten sind vorbei! Wink


TDI schrieb:
...
edit: jetzt hab ich eben gesehen, dass beim v2 die steckerbelegung anders ist
also müsste da das fernlichtsignal auf pin 5 anstatt wie beim v1ex auf pin6
...

Das V2 Basis hat nicht den Eingang für die Lichtsequenzen. Deshalb gibt es im Vergleich zum V1 ex eine Pinverschiebung. Wenn Du bei mir die Variante mit VAG-Steckverbinder kaufst, dann ist jedoch die Pinbelegung am VAG-Schalter wieder identisch. Nur die Pins auf der Platine (beim Bausatz) sind verschoben. Ab VAG-Steckverbinder sind also beide Steuergeräte wieder zueinander Pinkompatibel. Deshalb passt auch der Kabelsatz auf beide Gerätevarianten.
Das Foto, welches Du im Thumbnail zeigts, ist das alte Anschluss-Schema vom V1. Dieses Steuergerät gibt es nicht mehr! Bitte beachten! Wink


TDI schrieb:
...
edit2: und wie schauts mit dem v2 expert aus? ich wollte nicht nochmal 70 euro für ein ch/lh modul von wo anders ausgeben wenn du bald soweit bist

Mich ärgert es selbst, dass das V2 EXPERT noch nicht fertig ist. Das sollte eigentlich schon längst soweit sein. ich werde ständig (berechtigter Weise) danach gefragt.
Doch leider kmuss ich immer noch negativ antworten. Ich bin einfach noch nicht so weit. Im Moment lasten mich die anderen Steuergeräte nahezu voll aus. Ich bleib aber am Ball.
Ein Liefertermin steht noch nicht fest.


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - TDI - 03.02.2009 23:18

ok dann werd ich wohl das v2 nehmen


Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - Sergej777 - 29.06.2009 00:06

Ich fahre selbst Passat 3BG TDI und möchte mir S6 TFL einbauen, ist schon alles da TFL und Steuergerät v.1 ex.
Jetzt die erste Frage, auf erste Seite sind Fotos im Bereich des Fahrerfußraumes, die den elektrischen Anschluss im VW Golf 5 dokumentieren oder?
Weil bei mir ein bisschen anderes aussieht… Passat 3BG (sieh Foto)

Hatt vielleicht jemand in 3BG eingebaut und kann paar Fotos ausstellen welche Steckern für was überhaupt sind.
nur mit Masse und Zundplus ist alles in Ordnung, rest sehe ich nicht durch.

Danke fürs Hielfe!


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 29.06.2009 08:37

Hallo,

das Foto zeigt den Anschluss bei einem Golf 5. Der Anschluss in einem Passat 3BG ist anfürsich noch einfacher.

Masse (Schraubverbindung an der unteren linken A-Säule) und Zündplus (an der Schraubplatte der Zentralelektrik / Schraubklemme "75x") ist ja klar und kein Problem.

Die Standlichter kannst Du an der Kupplungsstation unten an der linken A-Säule abgreifen (die Verkleidung muss dort vorher abgenommen werden)...
L: grau/schwarz -> Pin 2 an der Steckverbindung 10fach rosa
R: grau/rot -> Pin 2 an der Steckverbindung 10fach braun


Als Anschlussklemme solltest Du möglichst keine Stromdiebe verwenden. Am Besten ist es, wenn man eine saubere Lötverbindung herstellt und die Drähte danach gut isoliert (z, B. mit Schrumpfschlauch). Auch gehen geeignete (Fön-)Quetschverbinder (die bekommt man auch bei VW).
Wenn Du es unbedingt mit Stromdieben machen möchtest, achte auf eine saubere elektrische Kontaktierung und darauf, dass die Teile gut gequetscht sind und auch mechanisch fest sitzen.

Was möchtest Du noch anschließen? Hast Du Dir mal die Anschlussbilder in der Anleitung angeschaut?


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - Sergej777 - 29.06.2009 22:49

Ja, ich habe die Anleitung durchgesehen.
Ich wollte noch an das Steuergerät die Blinkersignale (links & rechts) anschließen dass Tagfahrlicht beim Blinken herabgedimmt werden kann (Blinkdimmer). Und Lichthuppe wollte auch noch.
Wäre nicht schlect, den ganzen Plan der Farb-Steckererverbindungen und die Markierung der Kabel in Buchsen zu haben
Und zwar nach den Farbenmarkierungen,


RE: Grundsätzliches zu den elektrischen Anschlüssen - s_heinz - 02.07.2009 09:47

Hallo,

ich kann Dir jetzt keine Fotos mit Pfeilen etc. anbieten. Das hat noch niemand beim 3BG gemacht.
Aber die Anschlüsse kann ich Dir (wie bereits ansatzweise in meinem Posting zuvor geschehen) mit Farbkennzeichnung der Leitung und des Steckverbinders nennen. Damit ist es dann ganz einfach, die Steckverbinder und Leitungen zu lokalisieren und 'anzuszapfen'.

Hier nun die Leitungen (teilweise wiederholt aus dem Posting zuvor)...

Masse:
Schraubverbindung an der unteren linken A-Säule, braune Leitungen, Ringöse des Kabelsatzes verwenden.

Zündplus (Klemme 75x):
Schraubplatte an der Zentralelektrik / Schraubklemme "75x", gelb/schwarze Leitungen, Ringöse des Kabelsatzes verwenden.

Standlicht links:
Leitungsfarbe grau/schwarz, zu finden bei Pin 2 an der Steckverbindung 10fach rosa Kupplungsstation A-Säule links unten

Standlicht rechts:
Leitungsfarbe grau/rot, zu finden bei Pin 2 an der Steckverbindung 10fach braun Kupplungsstation A-Säule links unten

Blinklicht links:
Leitungsfarbe schwarz/weiß, zu finden bei Pin 9 an der Steckverbindung 10fach braun Kupplungsstation A-Säule links unten

Blinklicht rechts:
Leitungsfarbe schwarz/grün, zu finden bei Pin 10 an der Steckverbindung 10fach braun Kupplungsstation A-Säule links unten

Fernlicht:
Zum Beispiel hier: Leitungsfarbe weiß/schwarz, zu finden bei Pin 4 an der Steckverbindung 10fach rosa Kupplungsstation A-Säule links unten